Die hier vorgestellten Projekte sind ein kleiner Ausschnitt an Produktionen, an denen ich den letzten Jahren beteiligt war, die ich allein, oder im eigenen Auftrag realisiert habe.
 
TV Produktionen
 
"FREESTYLE" ist, oder vielmehr war das HipHop Magazin der puren Art. Nicht von Schauspielern moderiert, sondern von der Szene selbst. Ich selbst habe etwa 100, von insgesamt 105 Folgen editiert.
"NetCom", ein Highlight im ARTE Themenabend "Didital Spirit". Erscheinungsbild, Effekte, Grafik und Schnitt sind von mir.
"Lost In Music", eine mit dem Grimme-Preis gekürte Musikdokumentation für ZDF/3SAT/ARTE, in der Generespeziefisch jeweils über 55 Minuten eine bestimmte Musikszene beleuchtet wird. Insgesamt sind 18 Folgen entstanden, von denen ich fünf geschnitten, Titeleffekte gestaltet, inhaltlich mitgewirkt und bis zum Sendeband gemastert habe.

44. ADOLF-GRIMME-PREIS 2008 Wettbewerb Information & Kultur. Monks – The Transatlantic Feedback Dokumentarfilm von Dietmar Post und LucŪa Palacios Deutschland 2006 ZDF/ARD/HR/3sat Lšnge:100 Minuten. Gesamtschnitt und dramaturgisches Korrektiv von dta.

Kunstprojekte
Dieses Movie ist Teil eines Loops, einer Videoinstallation, die 1992 entstanden ist. "Kaffee Komplett", so der Titel der Arbeit, beschäftigt sich auf vielschichtige Weise mit der >Realität< als Möglichkeit einer "nur" geistigen Konstruktion.
"kung fu - im zentrum der kraft" war eine Ausstellung für meinen Kung Fu Meister Bambang Tanuwikarja, in der Kung Fu Akademie Berlin, im März 2000. Neben Fotografie und Diaprojektionen von Michael Najjar gab es von mir vier Videoinstallationen zu sehen. Hier ausgestellt ist das Loop "Shifu", das als Schaufensterscheibenprojektion lief.
 
"QUAKEWATCH" ist ein Web-Projekt das anlässlich des "Fesival Of Visions" (Juli bis Sept. 2000) des "Haus Der Kulturen" entstand. Die Arbeit geht vom Begriff "Invention" aus, und zeigt die, mittels vrml-Technologie geschaffene, funktionierende Rekonstruktion des ersten bekannten Seismografen, erfunden von Chang Heng, in China 132a.D.
„Information und Apokalypse“ ist ein Ausstellungsprojekt des Fotokünstlers Michael Najjar. In der bereits mehfach im musealen Rahmen gezeigten Werkgruppe werden digital bearbeitete Fotografien, eine Hybridtechnik und 3 Videos gezeigt. Die Adaption des Ausstellungskonzepts für die Videos und deren Produktion ist das Werk von Herrn dta.
"C-The Speed Of Light" ist der Titel einer Crossmedia -Oper, aufgeführt im Rahmen des Wissenschaftssommer 2005, im Einsteinjahr. Die Projektionen wurden im Full-Dome-Format (Kuppelprojektion) erstellt
"the singularity" ist Teil der von dem Bildkünstkler Michael Najjar initiierten Werkgruppe "bionic angel". Das "singularity" Video wurde von dta produziert, Konzept und Object Design mit Michael Najjar gemeinsam entwickelt.
Pädagogik
kifferkiffer
Von 2000-2003 war dta für einen privaten Bildungsträger als Dozent für den Grundlehrgang Bild und Ton tätig. Sinn des Lehrgangs war es, interessierten Schulabgängern Entscheidungshilfe und Qualifikation für die Berufswahl, in Form von der Vermittlung von medialer Theorie und Videobearbeitungstechnik zu verschaffen - vom Medienkonsumenten zum Medienproduzenten!
Startseite